Smartplat auf Instagram Smartplat auf Facebook E-Mail schreiben 0361-38030092 Zum Händlerportal Zum Händlerportal
News Neues von Smartplatz und unseren Partner

So schmeckt Erfurt: Das Heimathafen Bier und sein Gründer

ERFURT – Jan Schlennstedt ist gebürtiger Erfurter und seines Zeichens leidenschaftlicher Brauer. Seit 2017 betreibt er die Heimathafen – Erfurter Braumanufaktur im kreativen Hot-Spot des Erfurter Zughafen. Die Biersorten der Brauerei der Landeshauptstadt bieten neben der „Liebe zum Detail“ auch regionale und ausgewählte Rohstoffe in Spitzenqualität. Und das schmeckt man auch!

Jan liebt seine Heimatstadt Erfurt – als leidenschaftlicher Brauer natürlich auch die Bierkultur: „Als meine Frau und ich vor ein paar Jahren wieder in meine Heimatstadt Erfurt zurückgekehrt sind, mussten wir feststellen, dass es keine wirkliche regionale und vor allem Erfurter Bierkultur gibt“, erinnert sich der Brauer. In anderen Bundesländern gäbe es in jeder Region eine eigene und authentische Bierkultur: „Das haben wir in Erfurt schmerzlich vermisst. Da brennt es einem Brauer natürlich unter den Nägeln!“ Diese Lücke sollte endlich gefüllt werden … mit dem Credo „Wenn nicht jetzt, wann dann – Wenn nicht hier, wo sonst“ macht sich der Erfurter ans Werk. Neben der Erstellung eines Businessplans, macht sich Schlennstedt auf die Suche nach einer passenden Location: „Es war wirklich nicht ganz einfach“, erzählt Jan. „Zum Glück gehe ich regelmäßig Joggen und bin zufällig hinten am Güterbahnhof-Areal entlanggelaufen. Der urbane Industriecharme des Geländes hat mich sofort angesprochen.“ Die langwierige Suche hatte endlich ein Ende: Eine Halle am Erfurter Zughafen sollte es werden. Sobald jede Ecke der Halle am Zughafen auf Brauerei-Modus geschalten war, konnte es mit Heimathafen – Erfurter Braumanufaktur losgehen. Heute bieten die Jungs mittlerweile drei verschiedene Biersorten an, im Sommer kam eine vierte saisonale Sorte dazu. Das Sortiment wird stets erweitert: Da wäre zum einen „GaBi“ – ein helles Pils, gefolgt von „EgOn“ (ein hopfenbetontes Pils) und „JaCk“ (aromatisches, obergäriges Pale Ale). „GaBi“ steht übrigens für Garagenbier, da es in der schwiegerelterlichen Garage (eine Zeit vor Zughafens Zeiten) in einem 20-Liter-Brautopf zum ersten Mal gebraut wurde.

alle News »