Smartplat auf Instagram Smartplat auf Facebook E-Mail schreiben 0361-38030092 Zum Händlerportal Zum Händlerportal
News Neues von Smartplatz und unseren Partner

Smartplatz zu Besuch bei Linda Hüther

ERFURT – Neuigkeiten aus der Michaelisstraße! Hier hat sich die junge Goldschmiedin Linda Hüther im April diesen Jahres ihre Werkstatt und ihren Showroom eingerichtet. Warum für sie Erfurt ein Stückchen Heimat ist und warum ihre minimalistischen Schmuckkunstwerke mehr sagen als tausend Worte, erfahrt ihr im folgenden Portrait. Smartplatz hat die Goldschmiedin bei Käffchen und Schokolädchen getroffen.

Seit Anfang April bereichert sie nun die Altstadt mit ihren minimalistischen Schmuckstücken. Linda hat Industriedesign studiert. Der Wunsch war lange Zeit groß, Möbeldesignerin zu werden. Nach Praktika in Europa muss Linda feststellen, dass es als Möbeldesigner eher selten der Fall ist, dass man wirklich eigene Ideen umsetzen kann. Sie sitzt viel am Rechner und sucht abends nach ihrer Arbeit Ausgleich an der Volkshochschule und besucht regelmäßig Goldschmiedekurse. „Die zwei Stunden am Abend im Goldschmiedekurs haben mich so befriedigt, dass ich beschlossen habe, eine richtige Goldschmiedeausbildung zu machen“, erzählt sie mir, während sie an ihrem Kaffee nippt. Nach ihrer Ausbildung war Linda in Hamburg für zwei Jahre Teil einer Ateliergemeinschaft. Dann bald die Sehnsucht nach Heimat: „Ich hatte schon immer den Plan mit Mitte dreißig wieder zurück in meine Heimat Thüringen zu gehen. Ich wollte nie in einer Großstadt alt werden. Ich bin dann auf den freien Laden in der Michaelisstraße gestoßen … es ging dann doch alles schneller als gedacht.“ Von Hamburg zog die Thüringerin nach Erfurt. In ihrem kleinen aber feinen Ladengeschäft bietet die gelernte Goldschmiedin nun ihre eigene Kollektion an und fertigt Auftrags-Schmuckstücke. Vor einigen Wochen hat sie für ein Paar Verlobungsringe gestaltet. Ihr Stil lässt sich als minimalistisch und modern beschreiben. „Viele fühlen sich von dieser Schlichtheit angezogen, andere sind wiederum irritiert. Genau diese Kontraste machen es für mich so spannend“, erläutert Linda. „Die Form an sich hat schon etwas so Ästhetisches für mich, dass ich alles, was dazu kommt als störend empfinden würde. Das Material für sich hat schon eine eigene Aussagekraft.“

alle News »