Login

Der LandMarkt Erfurt setzt den Fokus auf Regionalität und stärkt so die hiesige Landwirtschaft. Foto: Nina Palme.

ERFURT – Der LandMarkt Erfurt setzt den Fokus auf Regionalität, Frische, saisonale Produkte, Bio und Nachhaltigkeit. Seit 2013 ist er in der Magdeburger Allee mit einem Ladengeschäft und Konzept vertreten und bereichert die Food-Szene mit Produkten und Angeboten aus der Region. Ziel ist es die ökologische Landwirtschaft der Region zu stärken.

Christoph Stolke ist im LandMarkt für Vieles zuständig: von IT bis hin zur Organisation des Lieferservice und Social Media ist alles dabei. Seit nun mehr als drei Jahren ist der junge Erfurter Teil des Teams. Vor fünf Jahren wurde die LandMarkt-Genossenschaft ins Leben gerufen. Im März 2013 eröffnete erstmals der LandMarkt Kiosk. Es folgte im Jahre 2017 ein Location-Wechsel mit entsprechender Expansion – nicht nur in Hinblick auf die Ladenfläche: In der Magdeburger Allee 53 gibt es mittlerweile einen 115 Quadratmeter großen Bioladen mit 2000 Produkten (inklusive Kosmetikprodukten) und eigenen Frischeprodukten. Nebenan gibt es zusätzlich noch das LandMarkt Café mit insgesamt 30 Sitzplätzen und einem Außenbereich. Die Lebensmittel im Bioladen sind von „Erzeugern mit Gesicht“: Da wären unter anderem die Eier vom Biowaren meister aus Gera, Honig von der Fuchsfarm Erfurt, Apfelsaft von ObstNatur, Gemüse vom Biohof Scharf aus Ollendorf und Fleisch und Wurst vom Gut Sambach in Mühlhausen. Die Genossenschaft umfasst mittlerweile über hundert Mitglieder bestehend aus Erzeugern aus der Umgebung und Konsumenten: „Die Landmarkt-Genossenschaft hat sich zum Ziel gesetzt, die ökologische Landwirtschaft und regionale Wertschöpfung in der Region zu stärken und Erzeuger und Konsumenten näher zusammen zu bringen in dem Sinne, dass man als Konsument mit dem Erzeuger der Lebensmittel in ständigem Austausch sein kann.“

Bauern der Region soll ein Anreiz geboten werden, wieder mehr in die ökologische Landwirtschaft zu gehen. „Die meisten Bauern wirtschaften konventionell … letztendlich kommt das den Menschen und auch der Natur nicht wirklich zu Gute“, kommentiert Stolke. Alle Produkte im Bioladen des LandMarktes sind daher streng geprüft und biozertifiziert. „Für die Bauern bedeutet die Bio-Zertifizierung deutlich mehr Arbeit, das ist klar – biologisch, saisonal und nachhaltig angebaute Produkte sind zwar etwas teurer, haben aber auf unsere Umwelt und unsere Gesundheit einen positiven Nebeneffekt. Auch wenn das eben bedeutet, dass es im Herbst bei uns keine Erdbeeren zu kaufen gibt“, lacht Christoph. Die Mentalität „Alles zu jeder Zeit“ haben die Konsumenten des LandMarktes schon längst abgelegt. Das Credo lautet hier „Bewusstes Einkaufen und bewusst essen“. Das kann man dann vor allem auch im LandMarkt Café: Hier gibt es täglich frische Speisen. Verarbeitet werden hier Produkte aus dem Bioladen nebenan. Wer sich die frischen Köstlichkeiten zu seiner Festivität wünscht, kann auch das Catering-Angebot des LandMarktes in Anspruch nehmen oder sich eine Biokiste nach Hause über den Online-Shop liefern lassen. Das Thema Lokales hat Stolke sofort auch an SMARTPLATZ angesprochen: „SMARTPLATZ ist eine coole Geschichte. Ich fande sehr schön, dass sich die Geschäfte einer Stadt verbinden können. Außerdem ist der Gedanke toll, dass der Konsument, der sich für das Thema Nachhaltigkeit und Bio interessiert, noch weitere wertvolle Tipps aus der Stadt bekommt, wo er Geschäfte in Hinblick auf seine Interessen finden kann und dahingehend Neues entdecken kann.“

(np)

LandMarkt Erfurt

Magdeburger Allee 53

99089 Erfurt

Website: www.landmarkt-erfurt.de

Mail: info@landmarkt-erfurt.de

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag, 8 – 19 Uhr Samstag, 9 – 14 Uhr

Fotos: Nina Palme©

Warum zum LandMarkt?

# Ökologische Landwirtschaft

# Nachhaltigkeit

# Saisonale Produkte