Login

Ein umfangreiches Angebot an Senf-Spezialitäten bietet der BORN Senf-Laden am Erfurter Wenigemarkt. Hier kann man sich den Senf sogar frisch zapfen lassen. Foto: Nina Palme.

ERFURT – „Aus dem Land des guten Geschmacks“ kommen die Thüringer Senf-Spezialitäten. Allerlei Köstlichkeiten, wie Senf, Ketchup, Grillsaucen, Salatsaucen, Senf-Spirituosen und noch viel mehr hat der BORN Senf-Laden am Erfurter Wenigemarkt zu bieten. Das Thüringer Original BORN erfindet eines der ältesten und traditionsreichsten Gewürze der Welt bis heute immer wieder neu. SMARTPLATZ traf Marketingleiterin Stefanie Hofmann zum Gespräch.

„Als gebürtige Erfurterin ist es für mich etwas Besonderes bei dieser traditionsreichen Thüringer Marke zu arbeiten. Da schwingt mein Herzblut mit“, erzählt Stefanie Hofmann, Marketingleiterin von BORN. Die studierte Kommunikationsfachwirtin ist seit 2017 bei BORN und als Leiterin des Marketingbereiches Verantwortliche für das Produktmanagement. Wie auch sie, ist ebenso die Firma BORN stark mit der Heimat verwurzelt: „Jeder Senf braucht seine Heimat. Außerdem ist Senf bei uns in Thüringen in aller Munde – und das nicht nur als Original zur Thüringer Rostbratwurst.“ BORN überzeugt seine Stammkunden und Neukunden sowohl mit seinem traditionellen Senf, der im BORN Senf-Laden in Erfurt frisch gezapft werden kann, wie auch mit seinen neuen und außergewöhnlichen Senfsorten. Ziel ist es, das traditionelle Senfgewürz immer wieder neu zu formulieren und aktuelle Food-Trends aufzugreifen. Dabei arbeitet BORN mit Food-Bloggern zusammen, die zu Senf-Dip-Kreationen wie zum Beispiel „Wasabi-Zitronengeschmack“ inspirieren: „Wie die Zukunft schmecken wird, wissen wir heute nicht. Jedoch beobachten wir Trends und sind offen für Neues. Senf wird aber immer ein Thema sein.“ Bereits im Jahre 1820 gründeten die Gebrüder BORN in Ilversgehofen, dem kleinen Vorort der Landeshauptstadt Erfurt, die damals noch kleine Senffabrik. Durch Fleiß und Handelsgeschick erobert BORN Senf nach und nach die Welt. Auf seinen ursprünglichen Entstehungsort verweist das Logo: Hier ist der sprudelnde Brunnen des alten Ilversgehofener Firmengeländes dargestellt.

Nicht nur durch seine Firmengeschichte ist jene traditionsreiche Marke mit der Landeshauptstadt verbunden. Bis heute gibt es noch wegweisende Kooperationen mit Partnern in Thüringen und speziell in Erfurt: Dieses Jahr bringt BORN anlässlich der 25. DomStufen-Festspiele zusammen mit dem Theater Erfurt den „Carmen Senf“ heraus. Dieser wird limitiert nur während der Spielzeit und im Erfurter BORN Senf-Laden erhältlich sein. Zur Weihnachtszeit wird in gewohnter Manier auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt die BORN Hütte aufgestellt sein, in welcher es neben dem klassischen „Weihnachtssenf“ zwei neue weihnachtliche Senf-Sorten mit Bratapfel- und Rotwein/Pflaume-Geschmack geben wird. Das Feinkostsortiment ist umfangreich: So bietet der BORN Senf-Laden am Erfurter Wenigemarkt auch Senf-Pralinen und Senfschokolade an, welche mit Senfkörnern verfeinert werden. Auch Spirituosen-Liebhaber kommen hier auf ihre Kosten: Neben einem schmackhaften Senf-Gin gibt es auch Senf-Liköre im Angebot. Dass BORN sich entschieden hat bei SMARTPLATZ dabei zu sein, hat für Stefanie Hofmann viele Gründe: „Ganz klar die Vernetzung mit unserer Heimat. Wie sonst können wir uns so einfach mit anderen Unternehmen, Händlern und Kulturangeboten digital zusammenschließen. Wir alle verfolgen das eine Ziel: die Menschen neugierig zu machen und mit unseren Angeboten zu zeigen, was Erfurt zu bieten hat. Mit SMARTPLATZ können die Nutzer immer wieder kleine Schätze entdecken – wie zum Beispiel unseren BORN Senf-Laden am Wenigemarkt. Genau dieses Zusammenstehen ist es, warum wir mit an Bord sind.“

(np)

BORN Senf-Laden

Senfspezialitäten

Wenigemarkt 11

99084 Erfurt

Tel.: 0361 – 740340

Website: www.born-feinkost.de

Mail: info@born-feinkost.de

Öffnungszeiten:

Montag- Freitag, 10 – 18 Uhr

Samstag, 10 – 16 Uhr

Fotos: Nina Palme©

Warum das BORN Feinkost-Original?

# Mit der Heimat verwurzelt

# Traditionelles neu definiert

# Thüringer Originalität